KOSMETIK AUSBILDUNG

Für wen ist Kosmetikausbildung geeignet?

  • wenn Sie bereits als Friseur/in, Nageldesigner/in, Visagist/in, Masseur/in oder Podologe/Podologin, Fusspfleger/ Fusspflegerin  arbeiten und eine gefragte zusätzliche Qualifikation erwerben möchten,

  • wenn Sie im Kosmetikstudio, im Spa, im Wellnessbereich eines Hotels, im Kurbad oder in einer Wellness-Einrichtung arbeiten wollen,

  • wenn Sie sich den Traum von einem eigenen Kosmetikstudio erfüllen möchten.

Nach dem erfolgreichen Abschluss bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten als gesuchte Fachkraft in einem wachsenden Markt. Denn die professionelle kosmetische Behandlung und Beratung ist vielerorts gefragt und gehört immer häufiger zum Service-Angebot moderner Gesundheits-, Tourismus- und Wellnessbetriebe.

Plus: Kompaktes Wissen für Ihren Start in die Selbstständigkeit

Ausbildung und Arbeitsbereich in der Kosmetik 

Für die Entscheidung, den Beruf der Kosmetikerin zu erlernen und auszuüben, sind z.B. das hygienische Arbeitsumfeld und der Umgang mit Menschen mit dem Ziel der Pflege und des Wohlbefindens. Auch der hohe Anteil fachpraktischer Arbeiten und die erforderliche Kreativität spielen eine Rolle. Der Beruf hat eine recht hohe medizinische Bedeutung. z.B. bei Hautproblemen und in Bezug auf die Gesunderhaltung. Die berufliche Tätigkeit einer Kosmetikerin ist abwechslungsreich mit immer wieder neuen Modeerscheinungen und Trends.

Wie man Kosmetiker/in wird

Kosmetische Behandlungen beruhen auf Anamnese und Diagnoseergebnissen. Diese Maßnahmen setzen berufsbezogene fachtheoretische Kenntnisse, z.B. in den Bereichen Anatomie/Physiologie, Dermatologie, Chemie/Rohstoffkunde, Warenkunde und Physik/Apparatekunde voraus. Weiterhin sind fachpraktische Fertigkeiten, z.B. pflegende und dekorative Techniken, kosmetische Massagen, Maniküre und Pediküre sowie im Bereich der apparativen Kosmetik erforderlich. Zum Berufsfeldübergreifenden Lernbereich zählen allgemeinbildende Unterrichtsfächer wie Deutsch, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Politik, Religion sowie eine Fremdsprache.

Die Ausbildungsdauer, die Ausbildungsangebote und -Einrichtungen und der Abschluss der Ausbildung zur Kosmetikerin sind nicht einheitlich geregelt. Es werden ein- bis vierjährige Bildungsgänge angeboten. Der erste Teil der Ausbildung findet in einer schulischen Einrichtung, der zweite als Praktikum in einem kosmetischen Betrieb statt. Allerdings sind die Verteilung und Dauer von Unterricht und Praktikum unterschiedlich organisiert.

Geschichte der Kosmetik

Zunächst vermutet man gravierende Unterschiede zwischen der „anspruchsvollen“ Kosmetik unserer modernen Welt und der Kosmetik längst vergangener Zeiten. Bei näherer Betrachtung stellt sich aber heraus, dass Anspruch und Nutzen heutiger Kosmetik und Körperpflege gar nicht so anders sind als der zu früheren Zeiten. Aus der Geschichte der Kosmetik können grundsätzliche Kenntnisse über die Motive der Menschen aller Zeiten abgeleitet werden, ihren Körper zu pflegen und zu gestalten. Ein Ausflug in die Vergangenheit kann deshalb unseren Blick schärfen für die Wünsche und Erwartungen unserer Klienten von heute und morgen.

Die Kosmetik ist keinesfalls eine moderne Erfindung unserer Zeit. Sie hat sich bereits vor mehr als 6000 Jahren mit den Anfängern aller menschlichen Kulturen entwickelt. Lange Zeit ist die Kosmetik ein fester Bestandteil der Medizin gewesen. Seit Beginn aber ist der Zweck der Kosmetik im Wesentlichen immer gleich geblieben. Gegenstand der Kosmetik war und ist jede Tätigkeit, die der Pflege und Verschönerung der Haut und aller anderen Körperteile dient.

Die Gründe der Menschen aller Zeiten für die Pflege und Gestaltung ihres Körpers waren und sind vor allem die Pflege zur Erhaltung der Gesundheit, die Hygiene und Sauberkeit zur Verhütung von Krankheiten und die Erhaltung und Wiederherstellung der Schönheit des menschlichen Körpers. Kosmetik war und ist aber immer auch Ausdruck für die Lebensfreude, die Steigerung des eigenen Wohlbefindens, den Luxus durch das „sich Verwöhnen lassen“, das Erlangen von Anerkennung oder Macht durch ein gepflegtes Äußeres, die menschliche Sehnsucht nach körperlicher und seelischer Vollkommenheit.

KOSMETIK AUSBILDUNG

UNTERRICHT / LERNZIELE

Die fachspezifische Kosmetikausbildung untergliedert sich in die Unterrichtsfächer:

THEORIE

  • ANATOMIE / PHYSIOLOGIE
  • DERMATOLOGIE
  • KOSMETOLOGIE / HYGIENE
  • APPARATE KUNDE
  • ROHSTOFFKUNDE
  • WAREN-,/VERKAUFS-,/BERUFSKUNDE
  • ERNÄHRUNGSLEHRE
  • HAND und NAGELPFLEGE

    Durchführung kosmetischer Behandlungen

    • Hygiene und Sicherheit
    • Gesichtsbehandlung (Reinigung, Massage)
    • Körperbehandlung (Peeling, Packung, Massage)
    • Maniküre
    • Pediküre
    • Typgerechtes Make-up
    • Enthaarung (ausschließlich nicht permanent /ohne Laser

      Beratung zu kosmetischen Waren und Dienstleistungen

      • Kundengespräch und Kundenbetreuung
      • Präsentieren und Verkaufen von Waren und Dienstleistungen
      • Naturkosmetik

      Unternehmerische Tätigkeit

      • Branchenkenntnisse
      • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
      • Waren bewirtschaften, Warenkunde
      • Marketing für Selbstständige
  • Förderungen durch Bildungscheck / Bildungsprämie

    Dieser Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungscheck zu  50 % förderungsfähig. max 500 EUR

Unterricht Dienstags und Mittwochs und  jeweils von 10:30 – 14:00 Uhr

KOSMETIK AUSBILDUNG BASIC

 Preis: 840,34 netto zzgl. 19% MwSt

GESICHTSPFLEGE LEHRPLAN

TERMINE 24. JUNI 2019 – 12.07.2019  

                  08.06.2020  –  29.06.2020

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen Ihre Kenntnisse über Wirkungsweise und Zusammensetzung bei der Auswahl von Reinigungs/Pflegepräparaten entsprechend dem Zustand der Haut. Dazu interpretieren Sie die Deklarationsangaben. Sie bewerten die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Berufen im Gesundheitswesen, beachten aber auch die Grenzen Ihrer Tätigkeitsmöglichkeiten.

INHALTE  

Aufgaben der Kosmetik

Anatomie  Dermatologie  Hygiene

Auswahl und Bewertung von Reinigungspräparaten

Methoden der Hautreinigung

Geräte, Instrumente und Hilfsmittel

Arbeitsablauf

Gesetze und Verordnung , Wirtschaftliche Bedeutung der Kosmetik

Kursgebühr: 1000 EUR inkl. MwSt